Matsch-Eis-Regatta 2019

Hallo liebe Mitglieder

...die Tage werden kürzer, die Nächte werden länger, es duftet nach Plätzchen, was kommt da einen in den Sinn? Richtig, die Matsch-Eis-Regatta der Jugendabteilung. Wie jedes Jahr veranstaltet die Jugendabteilung die Matsch-Eis-Regatta. Hier können die Jugendlichen zeigen wie gut sie eine Regatta organisieren können....und wie gut die Erwachsenen in etwas zu kleinen Booten segeln können :-)

Wann: Sonntag 02.12.2018
Öffnen des Race-Office: 11:00
Steuermannsbesprechung: Die Regattaleitung empfiehlt ab ca.11:00 am See einzutrudeln um die nötigen Vorbereitungen zu treffen (Wiegen, umziehen, Startbesprechung, etc.). Steuermannsbesprechung wird gegen 11:30 sein
Beginn der Wettfahrt: ab ca. 12:00 geht's los
Startgeld: Pro Kilo Renngewicht 10 Cent. Das Geld kommt der Jugendabteilung zugute
Boote: Werden durch den Veranstalter gestellt
Regattaleitung: Besetzt!
Startboot: Brauchen wir nicht!
Zeitnahme: Geregelt!
Essen: Die Jugendabteilung wird Suppe, Kuchen und Waffeln reichen. Die Einnahmen kommen der Jugendabteilung zu Gute
Trinken: Markus wird da sein, der Kiosk wird geöffnet sein.
Mitzubringen sind: Gute Laune, das mit dem segeln kriegen wir schon hin
Zuschauer: Herzlich willkommen, Essen und Trinken gibt's, siehe oben und sicher auch was zu sehen
Ablauf: Die Regatta wird wenn sich genügend Teilnehmer finden als Team-Race gesegelt. Die Segler werden in Gewichtsklassen eingeteilt und entsprechend in Teams aufgeteilt. Beim Opti ist, wie bei den großen Booten, Gewichtstrimm eine wichtige Komponente um schnell zu sein. Das Team hat einen Durchgang beendet wenn alle Teilnehmer dieses Teams im Ziel angekommen sind. Wie viele Durchgänge wir segeln werden hängt ein wenig von Wind, Wetter und Teilnehmerzahl ab. Momentan sehen die Aussichten gut aus. Wind ist sicher vorhanden und die Temperaturen werden nicht zu tief sein  Das passt für eine schöne Zeit des Segelns! Zur Siegerehrung kommt auch der Nikolaus - es ist ja schließlich der 02.12. - und auch Knecht Ruprecht ist mit von der Partie. Also Segler, Taucher, Surfer, und der ganze Rest. Kommt doch am Sonntag vorbei und segelt mit!

Gruß
Regattaleitung Tom, Jonas David und Hendrik sowie das Orgateam mit Johanna, Miriam, Tilo, Jan-Hendrik, Jan, Patrick, Andreas, Torsten, ......

P.S. wer jetzt schon weiß dass er mitsegeln möchte, meldet sich bitte kurz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dann kann die Regattaleitung schon mal eine grobe Planung machen. Ist aber kein Muss, jeder der kurz entschlossen teilnehmen möchte, ist selbstverständlich gerne am Regattatag gesehen und kann sich jederzeit anmelden.

Ausschreibung Tauchkurs DTSA/CMAS 2019

Liebe Wassersportfreunde,

habt ihr nicht immer schon den Wunsch einmal die Unterwasserwelt kennen zu lernen? Wir bieten euch die Möglichkeit den Traum zu erfüllen. Auch im nächsten Jahr findet wieder ein Einsteigerkurs nach den Richtlinien des VDST/CMAS statt.

Der Kurs DTSA/CMAS * (ein Stern) beginnt mit einem Infoabend am 08.01.2019 um 18.30 Uhr im DLRG Schulungsraum am aqua sol in Kempen.

Weitere Informationen zum Kurs und die Kontaktadresse findet ihr in der Ausschreibung.

Markus Sielaff

Leiter Tauchausbildung

SSCK-Segler erfolgreich beim Martinspokal

Hier ein Bericht von Jens Krees

Toller Erfolg für den SSCK beim Martinspokal am Elfrather See: Platz 1 und 2 bei den Contendern für Malte Riesner und Utz Müller, Platz 3 bei den Hobie 16 für Miguel Garcia Kilian/Mirijam Minuth! Herzlichen Glückwunsch!!

Nach einem knappen Rennen am Samstag (Malte knapp geschlagen), einem klaren Sieg von Malte am Sonntagmittag wurde es im abschließenden dritten Lauf so richtig knapp. Die zehn Contender fahren vor dem Wind auf die Leetonne zu: Dort weht „S“ für Bahnverkürzung, also Ziel am Leefass. Die ersten vier Boote liegen nur 3 oder 4 Bootslängen auseinander. Utz liegt vor Kay (Dümmer) und Malte kommt von hinten auf. Diese Reihenfolge im Ziel und alle drei hätten je 1x Platz 1, 2 und 3 gefahren. Utz würde (aufgrund des besseren Ergebnisses im letzten Lauf) punktgleich mit den anderen gewinnen. Dann aber ein letzter Drücker, mit dem Malte sich noch an Kay vorbei auf Rang 2 schiebt. Utz gewinnt die Wettfahrt, aber Malte die Regatta! Utz und Kay landen mit je einem Punkt Abstand auf den Plätzen.

Auch die sechs Hobie 16 erleben eine schöne Regatta. Mirijam und Miguel freuen sich über ein gelungenes Wochenende, nachdem der Softeis-Pokal bei uns am Königshüttesee noch so wechselhaft verlief. Gewonnen hat hier eine benefalls noch sehr junge Crew: Florian Dieckmann (Bocholt) und Katharina Holbach (Zülpich).

Hier die Ergebnislisten: http://www.raceoffice.org/SKIYACHTING_2018

martinspokal 2018 0martinspokal 2018 1

 

Info-Veranstaltung Segel-Schule 

Sonntag,  16. Dezember 2018
und
Sonntag, 13. Januar 2019

um 14.00 Uhr im Klubhaus

 

Die Segelschule THOMASSTADT vom SEGEL – SURF – CLUB Kempen eV lädt ein zu einer Info-Veranstaltung über den Sommerkurs Sportbootführerschein Motor und Segel BINNEN (SBF Binnen), sowie gibt es Informationen über den Sportbootführerschein SEE und den SKS-Küstenschein sowie Funkscheine.

Sie werden informiert über den Ablauf sowie wann die Prüfungstermine (voraussichtlich) stattfinden werden.

Der Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) ist der amtliche Führerschein zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder/und Segel) unter 15 Meter Länge auf allen Binnengewässern. Vorgeschrieben ist der Schein für das Führen von Wasserfahrzeugen auf Binnengewässern unter Motor mit mehr als 11 kW (15 PS). Für Segelboote ohne Motor ist dieser SBF Binnen nur  auf dem Bodensee und in Berlin vorgeschrieben, er wird jedoch häufig von Bootsverleihern als Fähigkeitsnachweis gefordert. Auch für die Teilnahme an Bootsregatten auf Binnengewässern ist dieser Sportbootführerschein häufig notwendig.

Der amtliche Sportbootführerschein See (SBF See) berechtigt zum Führen von Motorbooten und Segelyachten unter Motor von jeweils über 11 kW (15 PS) auf den deutschen Seeschifffahrtsstraßen. Dies sind vereinfacht ausgedrückt die Küstenmeere und angrenzende Gewässer.  Der Sportbootführerschein See wird international als Motorbootschein anerkannt. Für höhere Segelscheine ist der Sportbootführerschein See als Prüfungsvoraussetzung zwingend vorgeschrieben. 

Der amtliche (freiwillige) Sportküstenschifferschein (SKS) ist die am meisten angestrebte Ergänzung für angehende Hochseesegler. Er wird empfohlen für Schiffsführer, die mit einer Yacht in Küstenrevieren bis 12 Seemeilen vor der Küste segeln wollen. Der SKS wird von vielen Yachtverchartern als Befähigungsnachweis gefordert.
Es ist sehr empfehlenswert diesen Führerschein zu erwerben, weil hier wirklich Kenntnisse in der Praxis auf See vermittelt werden.

Fragen an           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos über den Verein unter   www.ssck.de

 

2. Surfkurs 2018

Hallo Wassersportfreunde,

wir haben noch einen Nachholtermin für den Kurs 2 ausfindig gemacht, den wir denen anbieten können, die an einem Tag gefehlt haben, um Ihre Prüfung in diesem Jahr noch zu machen. 3 Mädels haben schon zugesagt.

Nachholtermin Praxis / Kurs 2, 2018
Sonntag, der 14.10.2018 (10:00 - ~18:00 Uhr)

Mit sportlichen Grüßen
Eure Surfabteilung