2. Clubregatta 2018

Hallo liebe Seglerinnen und Segler, die mitsegeln wollen hallo liebe Mitglieder, die noch unterstützen wollen! eine kurze Erinnerung: Dieses Wochenende am kommenden Sonntag findet unsere 2. Clubregatta 2018 statt.

2. Clubregatta 2018 am Sonntag 20. Mai 2018 Steuermannsbesprechung um 12:30 Uhr, bitte vorher am Kiosk melden, für die Auswertung unbedingt erforderlich Startbereitschaft 13:00 Uhr Wie immer geht es um unseren gemeinsamen Spaß auf dem Wasser. Macht mit.

Alle potenziellen Mitglieder, die gegen Arbeitsstunden oder einfach so bei der Regattaabwicklung unterstützen wollen, melden sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Ihr seid herzlich willkommen.

Bis Sonntag beteiligt Euch gerne zahlreich
Peter und Utz

Clubabend im Juni verschoben

Liebe Mitglieder,

der Clubabend im Juni findet nicht wie sonst am 1. Freitag des Monats statt, sondern am Samstag, dem 09. Juni 2018 zur gewohnten Zeit.

Natürlich wird es auch wieder etwas aus der Küche geben. Was es sein wird ist abhängig von der Wetterlage, lassen wir uns also überraschen. Wie immer, bitte rechtzeitig anmelden.

Bis dahin und viele Grüße
Euer Clubabend-Team

Boote und Trailer vom Parkplatz entfernen

Liebe Mitglieder,

wir weisen darauf hin, dass alle noch auf dem Parkplatz stehenden Boote und Trailer umgehend entfernt werden müssen.

Der Vorstand

Ergebnisse des Ansegelns

Bevor sich das Wetter wieder in „normale“ April-Temperaturen entwickeln würde, gab es Sonntag bei Sommerwetter die erste Clubregatta des Jahres. Dabei war der Wind leider so flau, dass wir nur eine Wettfahrt segeln konnten. Martin (Contender) konnte sich mit einem super Start an die Spitze setzen und wurde erst bei der letzte Leetonne von Malte (ebenfalls Contender) überholt. Als Dritter kam Steffen (Finn) vor Rainer und Ulrike (Kielzugvogel) ins Ziel. Außerdem waren versch. Katamarane, ein weiterer Contender, zwei Korsare und mehrere Kielboote am Start. Nach Umrechnung anhand der Yardstick-Punkte sicherte sich Steffen den Sieg beim Ansegeln. Zweiter wurde Malte, während sich Rainer und Ulrike noch vor Martin schieben konnten. Nächstes Mal hoffentlich wieder mit mehr Wind!!

Erfolgreich waren:

1. Steffen
2. Malte
3. Rainer & Ulrike Gerdes
4. Martin
5. Viktor & Sybille Schreiber
6. Harald & Regine Schreiber
7. Jürgen Vogelsang & Claudia Engel & Stefan Hegger
8. Chris Ködding
9. Johannes Zinkler
10. Jürgen Fischer
11. Peter Schwab

Bericht von Jens Krees

Info-Veranstaltung Segel-Schule 

Sonntag,  06. Mai 2018
und
Sonntag, 27. Mai 2018

um 14.00 Uhr im Klubhaus

 

Die Segelschule THOMASSTADT vom SEGEL – SURF – CLUB Kempen eV lädt ein zu einer Info-Veranstaltung über den Sommerkurs Sportbootführerschein Motor und Segel BINNEN (SBF Binnen), sowie gibt es Informationen über den Sportbootführerschein SEE und den SKS-Küstenschein sowie Funkscheine.

Sie werden informiert über den Ablauf sowie wann die Prüfungstermine (voraussichtlich) stattfinden werden.

Der Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) ist der amtliche Führerschein zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder/und Segel) unter 15 Meter Länge auf allen Binnengewässern. Vorgeschrieben ist der Schein für das Führen von Wasserfahrzeugen auf Binnengewässern unter Motor mit mehr als 11 kW (15 PS). Für Segelboote ohne Motor ist dieser SBF Binnen nur  auf dem Bodensee und in Berlin vorgeschrieben, er wird jedoch häufig von Bootsverleihern als Fähigkeitsnachweis gefordert. Auch für die Teilnahme an Bootsregatten auf Binnengewässern ist dieser Sportbootführerschein häufig notwendig.

Der amtliche Sportbootführerschein See (SBF See) berechtigt zum Führen von Motorbooten und Segelyachten unter Motor von jeweils über 11 kW (15 PS) auf den deutschen Seeschifffahrtsstraßen. Dies sind vereinfacht ausgedrückt die Küstenmeere und angrenzende Gewässer.  Der Sportbootführerschein See wird international als Motorbootschein anerkannt. Für höhere Segelscheine ist der Sportbootführerschein See als Prüfungsvoraussetzung zwingend vorgeschrieben. Kurs erst wieder im Winter.

Der amtliche (freiwillige) Sportküstenschifferschein (SKS) ist die am meisten angestrebte Ergänzung für angehende Hochseesegler. Er wird empfohlen für Schiffsführer, die mit einer Yacht in Küstenrevieren bis 12 Seemeilen vor der Küste segeln wollen. Der SKS wird von vielen Yachtverchartern als Befähigungsnachweis gefordert.
Es ist sehr empfehlenswert diesen Führerschein zu erwerben, weil hier wirklich Kenntnisse in der Praxis auf See vermittelt werden.

Ausserdem werden 2 Opti-(Wochen-)Kurse für Jugendliche in den Sommerferien angeboten. Nähere Informationen auf der SSCK-Internetseite, Jugendabteilung.

Fragen an           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos über den Verein unter   www.ssck.de

Jugendabteilung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!